News

"Überfälliger Re-Release." (powermetal.de)

"Wie man es auch dreht und wendet: Spaß macht dieser Re-Release auf jeden Fall!“ (8/10; Frank Albrecht, Deaf Forever)

„Zu vergönnen wäre ihnen endlich der längstens verdiente Platz in der Oberliga, mit "Who Dominates Who?" gelingt ihnen ein gekonnter Brückenschlag von damals nach heute. Jetzt heißt es nur noch: weitermachen und Thrash, Thrash und verdammt noch mal Thrash!“ (4/5; stormbringer.at)

"Comparing all 9 tracks both old and new is pretty exciting, resulting in an exhilarating auditory experience that is not to be missed!" (Highwire Daze, USA)

„Wer auf Thrash With Class steht, kommt an diesem Album eh nicht vorbei und allen Unentschlossenen der Rat, einfach reinziehen und moshen, was die müden Knochen noch hergeben." (Note: 2; Heaven-Metal-Heaven)

"Aber die Neuauflage beweist gleichzeitig, dass ACCUSER den Sprung in die Neuzeit geschafft haben." (13/15; LEGACY)

„Dieses Juwel gehört in jede ordentliche Thrash Sammlung, ohne Wenn und Aber..." (9,5/10, Zephyr`s Odem)

 

Metal against Cancer
Zu Gunsten der Kinderkrebshilfe
17.10.2014
Kultshock Remscheid
mit Master, Drone, Hopelezz, Slamdown

 

"Die kleine Geburtstagsfeier ist geglückt, das steht schon nach dem Opener ,Master of Disaster' schnell fest. Die ehedem abgefeierte Gitarrenarbeit schneidet noch schärfer, liefert aber gleichzeitig geile Melodien im Überfluss, der Sound ist – na klar – moderner, aber nie kalt oder künstlich. Sondern rummst gewaltig. Und der Thomsche Gesang klingt wesentlich voller als das Original."

"Aber die Neuauflage beweist gleichzeitig, dass ACCUSER den Sprung in die Neuzeit geschafft haben." (13/15)

www.legacy.de
Legacy - The Voice From The Dark Side

> 11.10., Vortex / Siegen

Das hält Sebastian, Gitarrist bei MORGOTH, vom Who dominates who 25 Album:

"Accuser waren und sind eine echte Macht. Who dominates who überzeugte schon 1989 und ist 2014 noch besser. Knallhart, eingänging und tight wie Sau. Accuser können musikalisch locker mit den ganz großen des Thrashmetals mithalten und lassen manch einen anderen Act ausehen wie Mickey Mouse."

Sebastian Swart (Morgoth)